freiheit_bedeutet_ungehorsam
Wie reden alle von Freiheit. Wir können uns frei bewegen, reisen oder reden. Sind wir also frei?

Frei zu sein bedeutet auch, ungehorsam zu sein

Wie reden alle von Freiheit. Wir können uns frei bewegen, reisen oder reden. Sind wir also frei?

Freiheit? Frei sein? Was bedeutet das?

Wie reden alle von Freiheit. Wir können uns frei bewegen. Wir können (bald wieder) frei reisen. Wir können frei reden. Wobei… bei genauerem hinsehen gilt das nicht wirklich. Überall gibt es Einschränkungen, wo wir uns bewegen dürfen, wie frei wir reisen dürfen und auch wie frei wir reden können.

Sind wir also frei? Was bedeutet es, frei zu sein?

Erst einmal ist es so, dass anscheinend unsere äußere Freiheit, also das was wir außerhalb unseres Körpers anstellen dürfen, grundsätzlich geregelt ist, also uns gesellschaftlich zugestanden wird.

Ist das Freiheit?

Wir werden so erzogen, dass, wenn wir die zugestandene Freiheit ausleben, uns frei fühlen.

Kommen wir jedoch von uns selbst her – von unseren Bedürfnissen, von unseren Wünschen, so gibt es dort sicher viele (meist harmlose!) Wünsche, die wir nicht ausleben dürfen.

Sind wir also wirklich frei?

Wir sind zugestanden frei! Zugestanden durch Gesetze, zugestanden durch die verbreitete Meinung.

Aber einen Apfel von einem Apfelbaum zu nehmen, der uns nicht gehört? (… wo kämen wir denn da hin…)

In einem Meeting Wut zu zeigen (…wie unsachlich…)

In eine Ortschaft mit 55 km/h einzurollen (…verboten und doch machen es viele…)

Öffentlich Liebe zu machen (…perverse Sau!…)

Die Liste dieser schönen verbotenen Harmlosigkeiten lässt sich beliebig fortsetzen… “oh, Gott, wenn das jeder machen würde…”

Und dennoch leben wir all diese Harmlosigkeiten aus. Obwohl sie auf die eine oder andere Weise verboten sind. Obwohl Menschen abwertend darüber sprechen…

Wir leben diese aus, weil wir freie Menschen sind.

Wir leben diese aus, weil wir nämlich ungehorsam sind gegenüber Gesetzen und anderen Meinungen – ja, teilweise sogar unserer eigenen Meinung gegenüber. Wir setzen uns über etwas hinweg.

Wir leben diese aus, weil jeder mehr oder weniger “ich selbst” ist.

Und am Ende des Tages sollte ich mich im Spiegel anschauen und sagen können: “Das, was ich heute getan habe, war für mich und mein Umfeld, OK.”

Das ist Freiheit.

Und diese Freiheit braucht ab und zu den Ungehorsam gegenüber äußeren Vorgaben.

Wie stelle ich den Ungehorsam her?

Indem ich mich innerlich befreie. Mein Denken befreie. Mich losmache von externen Vorgaben und Meinungen.

Äußere Freiheit lebe ich also, wenn ich innerlich frei bin. Je freier ich innerlich bin, desto freier bin ich äußerlich.

Frei zu sein, bedeutet also innerlich frei zu sein, teilweise ungehorsam zu sein und mich am Abend weiterhin im Spiegel anschauen zu können.