jedertag.jpg

Jeder Tag

Jeder Tag
ein neues Leben
ein neuer Weg,
ein neues Licht,
neue Begegnungen,
neue Gedanken,
neue Möglichkeiten,
neue Erlebnisse.

Im Verlauf
erscheinen sie mir langweilig zu werden,
die Zeit schneller zu vergehen,
weil ich verglich,
weil ich erinnerte,
weil ich vergaß, zu vergessen,
weil ich immer mehr im Kopf lebte und nicht im Körper,
weil ich das Ganze aus den Augen verlor,
weil ich suchte.

Sehe ich die Sonne,
spüre ich den Regen,
höre ich die Vögel,
rieche ich das Gras,
schmecke ich das Wasser.

Weiß ich nun, warum es mir so gut tut,
in der Natur zu sein.

Weil sie mich inspiriert,
denn sie hat keine Gedanken.

Und dennoch in voller Blüte lebt,
urteilsfrei,
das Sterben den gleichen Rang hat wie das Leben,
angstfrei,
mutig,
kräftig,
ausgeglichen.

Bin ich wie ein Baum,
bin ich wie das Wasser,
bin ich wie der Vogel,
bin ich wie das Gras,
bin ich wie die Sonne.

Wieder

Ganz.